Montmirail 2017

Wenn Generationen gemeinsam feiern, singen, essen, spielen und sich austauschen, dann sind wir in der Familienferienwoche in der Communauté Don Camillo zuhause. Gemeinschaft pur! Wo treffen heutzutage noch in solch einem grossen Rahmen Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und unsere erfahrenen Grosseltern zusammen? 54 Gäste beherbergte die Communauté Don Camillo mit den herzlichen Gastgebern Barbara und ihrem Mann Werner.

P1050828

Unsere Gemeinschaft (Bild zvg.)

Was wir alles erlebt haben, bleibt in Erinnerung…

Wir starteten gemütlich mit einer Kennenlernrunde in die Woche, denn nicht alle Gesichter waren allen bekannt. Viele Neue kamen dazu und mochten willkommen geheissen werden in der Gemeinschaft. Auch ich war neu und hatte die Ehre das erste mal an diesem wunderschönen Ort zu sein. Ein Ort der Besinnung und Entspannung. Aber naja, so ganz stimmt das nicht. Ich sitze eben mit struppigem Haar am Laptop und schreibe euch mit meinem Kopf angelehnt an der einen Hand und mit der anderen in die Tasten tippend diesen Blog. Am letzten Abend bevor es wieder zurück ins Zürcher Stadtleben geht.

Fragt ihr euch wie es dazu gekommen ist? Nun ja, wir waren natürlich auch einen Tag wandern, aber vor allem, weil wir an den Bielersee baden und Eis essen gehen wollten. Wisst ihr wie das Wasser dort aussieht? Ganz magisch türkies blaugrün schimmernd, einfach umwerfend! Mit dem Schiff fuhren wir wieder zurück und liessen uns sanft über das Wasser tragen. In unserem Zuhause Don Camillo lagen Spiele aller Art, tolle Gespräche, singen und Theater spielen sowie eine spannende Nachtgeschichte an der Tagesordnung. Man konnte auch nach Lust und Laune Schachspielen, Capoeira lernen, tanzen oder in der Band musizieren. Und mit den Kindern und Jugendlichen wurde vieles unternommen, damit ihnen bestimmt nicht langweilig wird auf dem Lande und hier liegt auch der Haken. Von wegen Besinnung, neben dem Basteln, Malen und Specksteinschleifen sind sie gerannt und rumgetollt, bis der Sprung in den grossen runden Pool bitternötig war bei dieser Hitze! Viel Eis gab es und Ausflüge für Jedermann hoch auf einen Berg oder gemütlich ins Papiliorama oder noch gemütlicher zum Pedalofahren am Neuenburgersee und die, die noch nicht genug hatten, begaben sich auf eine barbarische Schatzssuche mit Käptin Zitterhaar. Arrr!

P1050766

Mannschaft süesses Erdbeeri mit Käptn Vinzent! (Bild zvg.)

 

Auch ein spannender Postenlauf von Bernard begleitete uns einen Nachmittag:

P1050680

Der Froschkönig (Bild zvg.)

 

Voller Elan! Trifft Tamara wohl den König?

P1050726

Kreiselspiel von Fiona und Bernard (Bild zvg.)

 

Gepriesen wurden die Tage jeweils mit viel Gesang, welcher von der Band mit gross und klein begleitet wurde. Dankbar sind wir für das, was wir alles erleben durften. Und dankbar dafür, dass Pfarrer Ralph Müller und auch andere wichtige Mitwirkende uns in dieser Woche der Gemeinschaft begleiteten.

 

Ein Herz für die Gemeinschaft!

DSCN0587

Das Abendmahl (Bild zvg.)

P.S.: Gegen Ende waren es dann doch noch zwei Hände, die um die Wette tippten 🙂 Bonne nuit.

 

…folgend unser Fotoalbum:

 



Kommentare sind geschlossen.